Meine ersten Makros…

Heute habe ich mich nach der Schulung noch schnell zum Gärtner gewagt und habe mir fix n bissl Grünzeug gekauft für meine ersten Gehversuche in der Makrofotografie.
Ich muss sagen .. es braucht Geduld, Nerven und ein ruhiges Händchen.

Wenn mir meine Katzen nicht das Bouquet und die Objekte auffressen würden, wäre das alles wesentlich einfacher…ständig rennt eines dieser schwarzen Ungeheuer durchs Bild oder stellt sich über das Motiv oder setzt sich einfach nur wahnsinnig blöd dahinter….

09032017-005

(Ja, ich habe mir aus einer Schreibtischlampe und Büchern auf der Fensterbank versucht eine Makro-Ecke zu bauen… hat irgendwie funktioniert ^^)
Das Problem:
Was ich gewusst habe, dass die Zwischenringe verdammt viel Licht fressen. Folglich: Belichtungszeit muss hochgesetzt werden = So ruhig kann ich das ding mit den 3 Aufsätzen niemals halten. Drinnen werde ich dann wohl erstmal auf mehr Sonnenschein an meinem Fenster hoffen müssen und wahrscheinlich mit dem Fernauslöser arbeiten müssen. Vielleicht tuts auch ein Zwischenring weniger. Gerade bei Pflanzen.
Draußen bei Sonnenschein könnte ich Glück haben, dass ich die Belichtungszeit wesentlich kürzer einstellen kann. Ansonsten halt auch auf jeden fall mit Stativ arbeiten  bzw sich schon mit Mutter Erde vertraut machen und vielleicht ne Tupperbox mit nehmen, damit ich die Kamera wo drauf abstützen kann. Vielleicht hole ich mir noch son mini Stativ.. mal sehen. Ich werds wohl austesten müssen.

Auf jeden Fall bin ich mit dem Ergebnis, für meine Erste Reise in die Makro-Welt zufrieden.

Es ist noch nicht Perfekt, aber was ist das schon … Ich denke, bei besserem und natürlicherem Licht und etwas anderen Feuchtigkeitswerten und Farbtemperaturen draußen (zu Deutsch: Wenn sich dieser besch…. Regen endlich mal verzogen hat, die Wiese wieder einigermaßen trocken ist und sich statt dem matschig grünbraun verdorrtem Gras mal ein paar Blümchen zeigen, wird es bestimmt einfacher.
Aber ich hab heute beim Gärtner gefragt ob ich einfach mal Nachmittags mit meiner Kamera kommen darf und mal 1-2 Stunden ganz ungewerblich und fast unsichtbar die Blümchen fotografieren darf. Sie haben es mir erlaubt 😀 Letztens hatten die wohl nen Malkurs zu Besuch 🙂

Anderweitig werde ich wohl bestimmt mal in den Botanischen Garten bzw auch zum Schloss Nymphenburg fahren. Aber wie gesagt erst, wenn sich Mutter Natur mal da draußen im Klarne ist, dass es nicht nur Regen in ihrer Auswahl an Wetter gibt.

So und jetzt ab in die Heia *gähn*

Die Bilder in Originalgröße gibts wie immer auf Flickr 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: