Ein Tag der Unzufriedenheit…

Kennt ihr das? So Tage an denen euch Nichts .. aber absolut NICHTS gelingen mag?
So ein Tag war gestern für mich.
Ich hatte gestern zum ersten Mal seit längerem Samstags wieder frei und wollte eigentlich früh aufstehen und zum Egglburger See fahren um den See im Sonnenaufgang mit evtl. ein bisschen Frühnebel zu erwischen.
Der gestrige morgen war sowas von trübe und sch…. dass sich dieses Thema schonmal für mich erledigt hat.
Also habe ich aus lauter Frust und eigentlich auch, weil ich es dringend mal wieder musste, angefangen die Wohnung auf den Kopf zu stellen. Winterschuhe weggepackt, Sommerschuhe rausgeholt, Süßigkeitenschrank mal wieder ausgemistet Staubsaugen, Boden Wischen, Wäsche waschen.. also sehr produktiv.
Gehst halt, wenn wir gegessen haben, hab ich mir so gedacht.

Joa hab ich dann auch gemacht.
Ganz gemütlich bin ich um 4 zum Egglburger See gefahren und habe die letzten Sonnenstrahlen des Tages noch ein bisschen genossen. War auch ein schöner Rundweg und alles Supi.. nur die Fotos.. die waren gestern absolut nicht auf meiner Seite.
Der Egglburger See besteht aus einem riesigen Naturschutzgebiet und einer großen Vogelfreiflugstätte, in der sich jetzt natürlich allerlei rumtreibt. Gänse, Enten und diverse andere Wiesenbrüter. Natürlich auch die ganzen anderen Konsorten, Rotkehlchen, Heckenbraunellen und alles was fliegt und sich zwischendurch nach nem erkälteten R2D2 anhört.
ich weiß nicht woran es gestern gelegen hat. Entweder an meiner persönlichen Unfähigkeit, am Objektiv, am Licht oder vielleicht ist mir die Dioptrieneinstellung verrutscht (das glaub ich am wenigsten). Es ist nichts, aber absolut gar nichts scharf geworden. Vielleicht war ich auch noch n Stückchen zu weit weg. so dass die Kamera, bzw das Objektiv das garnicht so hinbekommen konnte.
Ich bin auf jeden Fall mit meinem Ergebnis doch etwas unzufrieden.

25032017-001

Hier musste ich mit der ISO auf 400 hochgehen, da es doch sehr dunkel am Waldrand war und somit ist es natürlich körnig.

26032017-002

Die Gänse und Enten die ich auf dem See Fotografieren wollte sind alle irgendwie Matschig geworden…

Also bin ich dann weitermarschiert und habe den Rundweg in Gemütlichkeit zu Ende gebracht.

Wenigstens scheine ich diesen bösen Fleck auf meiem Sensor wegbekommen zu haben, der mir praktisch jedes Bild versaut hat. Er ist beim durchschauen noch etwas „fusselig“ aber auf den Bildern sieht man das zum Glück nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: