Verliebt in eine Kamera….

Nachdem ich gestern meine neue Eos 80D bekommen habe, habe ich heute gleich den Feiertag genutzt und bin ganz früh in den Tierpark Hellabrunn aufgebrochen.

Das Licht war zwar überhaupt nicht so, wie ich mir das gewünscht hatte, aber ich muss sagen, die 80D steckt das ziemlich gut weg.

Ich bin heute schon in Allerherrgottsfrühe aufgebrochen, weil ich wusste es ist Feiertag und es wird voll. Direkt zur Öffnung um 9 war ich da und habe die Ruhe genutzt.
Ich hab zwar gestern ein bisschen durch die Anleitung geklickt und gewuselt, aber ich bin eher so der „learning by doing“ Typ.
Die Kamera hat wahnsinnig viele Einstellungen und Untermenüs und Anzeigen und und und und und…
Ich werde mir glaube ich mal die Anleitung vornehmen und Thema für Thema abarbeiten ^^ Ich möchte ja die Kamera voll ausnutzen können… Ich geb ja nicht nur zum rumdrücken so viel Geld für das Teil aus ^^

Was ich allerdings sagen muss, das Geräusch welches der Auslöser von sich gibt und wenn Sensor und Spiegel miteinander arbeiten und harmonieren, das kann süchtig machen… Es klingt wahnsinnig stimmig… Ausserdem ist die 80D wesentlich leiser wie die 1300D, bei der ich immer das Gefühl hatte, als würde ich ne Schrotflinte abfeuern.
Am Gesamten Korpus merkt man, dass die Kamera wesentlich hochwertiger verarbeitet ist. Der Trageriemen ist breiter und das Gehäuse ist allgemein etwas schwerer.

So schnallte ich heute morgen mein Teleobjektiv (Canon 70-300mm f/4-5.6 EF IS USM) drauf und genoss meine Runde durch den Tierpark.

Dadurch, dass die Lichtverhältnisse, wie oben schon mal erwähnt, ziemlich bescheiden waren, musste ich mit der ISO extrem hochgehen. Habe draußen meistens mit 400-500 gearbeitet und drinnen sogar mit 1250 – 2000.

Ich bin einfach begeistert, was die 80D aus den Lichtverhältnissen raus holt ohne ins große Rauschen zu verfallen. Habe die Rauschunterdrückung auf standart gelassen und wollte das beim nächsten mal einfach mal durchprobieren, da es mehrere Einstellungen hierzu gibt.
Wie gesagt, ich entdecke die Kamera noch.


Ausserdem hatte ich heute wirklich viel Glück. Die Manul waren aktiv und auch die Polarfüchse konnte man bewundern. Mama Eisbär lag gemütlich auf einem Stein, während Töchterchen durchs Wasser tollte. Leider wollte sich das rote Pandababy nicht zeigen und die Faultiere lagen auch bloß in ihren Hängematten und machten ihrem Namen alle Ehre.

Aber ich bin doch mit meiner Fotoausbeute durchaus zufrieden und ich bin auch schon lange nicht mehr mit so vielen guten Fotos aus dem Tierpark gekommen.
Was Übung und eine neue Kamera doch ausmachen. Die neue Kamera hat wohl eher nochmal die Motivation mitgebracht, aber es ist schön zu sehen, wie man selbst seine Ergebnisse ständig verbessert. 😀

 

Noch mehr Fotos in höherer Auflösung wie immer auf Flickr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s