Die ersten Nachtbilder

Kalt … verdammt arsch kalt war es … aber Holla die Waldfee… 
Aber, was tut man nicht alles für ein Bild … zumal man das erste mal in der Dunkelheit unterwegs war und mich auch mal an Nachtaufnahmen versuchen konnte. 

Ich bin für euch mit einer anderen Fotografiekinderschuhträgerin den Alten Peter in München hochgeklettert um einen Blick auf den Münchner Christkindlmarkt von oben zu werfen. 

Die Pfarrkirche St. Peter, oder im Volksmund „Oida Bäda“ genannt ist die älteste Pfarrkirche Münchens und besitzt eine Aussichtsplattform, die für Besucher gegen 3 Euro und einiges eurer Atemluft geöffnet ist. Bis 1901 war die Turmwächterstube durch die Brandwache besetzt. Der Aufgang beträgt 306 Stufen. bis auf 56m Höhe. 

Die Aussicht von Oben ist einfach Sagenhaft. Hier schauen wir direkt auf den Viktualienmarkt. Rechts im Bild ist die Schrannenhalle.

Als wir endlich die 306 Stufen mit ein paar Pausen (aua Knie und benötigtes Sauerstoffzelt ^^)
erklommen hatten haben wir uns im kleinen Aufenthaltsraum erstmal entpackt und die Kameras in Bereitschaft versetzt. 
Ich hab mit dem Stativ gearbeitet, da ich mit LZB arbeiten wollte, damit ich die ISO nicht so hochballern muss. Blendensterne waren heute Abend mein Begehr. 

Das Problem an der ganzen Sache. Diese Plattform befindet ich auf dem Turmsims und ist ca. 1,20m breit?! Zusätzlich ist sie natürlich überall vergittert, damit es kein Unglück gibt. 

Also parkte ich mich mit meinem Stativ an einer Ecke und versuchte die Kamera so zu positionieren, dass ich einen guten Blickwinkel habe, aber auch keine Metallstreben im Bild habe. 
So habe ich mich erstmal ein bisschen am Viktualienmarkt versucht.

Probleme die ich nicht bedacht habe: Wind und Trittvibration. 
Dies habe ich vor allem bei den längeren Belichtungen gemerkt. 
Ich hab nämlich zu erst mit guten 20-30 Sekunden gearbeitet, bin aber dann sehr schnell wieder davon abgekommen, da die Vibrationen doch zu groß waren. 

Langsam um den Turm arbeitend kamen wir dann endlich  zum heißbegehrten Bild. Der Blick vom „Oiden Bäda“ auf den Christkindlmarkt vorm Rathaus mit Marienkapelle im Hintergrund. 
Hier war ich zum ersten mal froh das Sigma 10-20mm drauf gemacht zu haben, da ich so die Möglichkeit hatte auf 10mm das gesamte Stadtbild drauf zu bekommen. 

Der Blick vom „Alten Peter“ über München. Wir können bis nach Fröttmaning zum Stadion sehen, welches am Horizont rot aufleuchtet.

Trotz der geringeren ISO hatte ich durchaus mit Bildrauschen zu kämpfen, welches ich vor allem in der Nachbearbeitung zu spüren bekam. Ich hoffe, ich habe es zufriedenstellend entfernt. 

Ein weiteres Problem war dem UWW geschuldet. Der Lensflare, den ich kaum richtig rausgearbeitet bekommen habe. 

Vielleicht hat ja Jemand den einen oder anderen Tipp für mich, was mein Rauschproblem oder mein Lensflare Problem bearbeitet? Sei es in der Nachbearbeitung oder in der Produktion des Bildes. 😀

Aber trotzdem bin ich mit meinen ersten Nachtaufnahmen mit LZB durchaus zufrieden und freue mich auf weitere Touren mit meiner mit-Padawanin. 
Es macht Spaß sich beim Fotografieren auszutauschen und sich gegenseitig Hilfestellung zu geben. Zumal wir beide auch noch die selbe Kamera haben und uns in Sachen Objektiven und Einstellungen doch gut gegenseitig Hilfestellung und Tipps geben können. 

4 Gedanken zu “Die ersten Nachtbilder

    1. Vielen Lieben Dank für deine lobenden Worte 😀 Ich freue mich immer, wenn sich Andere auch so an meinen Bildern und Fortschritten erfreuen. Das Motiviert weiter zu machen, auch wenn man mal Phasen hat, in denen man glaubt nichts wirklich hin zu bekommen und nur Schrott Produziert 😀

      Liken

      1. Ay,
        also ich sehe da keinen Schrott, nur tolle Nachtaufnahmen von München. Und, oh Gott, ich stand das letzte Mal vor fast 40 Jahren auf dem Platz. Und deine Aufnahmen erinnern mich gerade daran. Schulausflug bzw Klassenfahrt. Solche Gedanken vermitteln deine Bilder. Also kein Schrott.
        Liebe Grüße, Peter

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s